Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst.

Grundsätzliches

Ja, auch wir sind manchmal Datengeil und stürmen gleich nach dem Veröffentlichen eines Artikels zu Google Analytics – nur um mit Ernüchterung festzustellen, wie überschaubar klein die Menge unserer Fans und Groupies ist.

Im Ernst: Datenschutz ist uns wichtig und dies leben wir auch. Hier erfahren Sie einige Grundsätze, die im Folgenden vertieft werden.

  • Unsere Intention ist Darstellen von Literatur und Kultur im Karawankenraum. Wir haben absolut kein kommerzielles Interesse an den Daten unseren Nutzer_innen.
  • Wir schnüffeln unseren Nutzer_innen nicht hinterher. Wir interessieren uns nicht für das Nutzungsverhalten Einzelner, sondern verfolgen mit Daten ein Ziel: Wir wollen unser digitales Angebot kontinuierlich verbessern.
  • Wir sammeln nur jene Daten, von denen wir wissen, dass Sie uns dabei helfen, das Angebot zu verbessern und aus dem Verhalten vieler Nutzer_innen aggregiert zu lernen.
  • Datensicherheit hat bei uns einen großen Stellenwert im Unternehmen. Wir sensibilisieren unsere Mitarbeiter_innen in Bezug auf Datenschutz und -sicherheit. Zudem verwenden wir Sicherheitstechnologien, die am aktuellen Stand der Technik sind. Nur so können wir die Daten unserer Nutzer_innen effektiv schützen.
  • Wir sind bei der Nutzung von Drittdiensten wie etwa Google Analytics oder Firebase Crashlytics sparsam. Und wenn wir Daten mit Drittdiensten teilen, dann nur sehr sparsam.
  • Wir geben personenbezogenen Daten niemals an Dritte weiter.


Die maßgebliche Rechtsnorm für unser diesbezügliches Verhalten ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Im Folgenden ist öfters von xamoom die Rede. SPread Karawanks ist ein Content-Projekt der xamoom GmbH.

Datenschutzverantwortlicher & Konakt

Im Falle des Falles werden wir dir gegenüber sehr transparent sein. Wenn du Auskunft von uns willst, ob und welche Daten wir von dir haben, kannst du unseren Datenschutzbeauftragten, Hans Georg Holzer, jederzeit kontaktieren. Solltest du dies wünschen, löschen wir selbstverständlich alle deine Daten bei uns.

Hier die Kontaktinformationen:

xamoom GmbH, Universitätsstraße 5/4, 9020 Klagenfurt, Österreich, E-Mail: privacy@xamoom.com.

Wann speichern wir welche Daten

Es gibt einige Situationen, in der wir Daten von dir speichern:

  • Du nimmst mit uns Kontakt (z.B. per E-Mail oder SMS, Formular auf der Website) auf oder wir kommunizieren miteinander. Es ist im Wesen der Kommunikation, dass diese Spuren hinterlässt.
  • Wir treffen uns und unsere Mitarbeiter_innen mache sich Notizen – beispielsweise zur Erfüllung deiner Anfrage.
  • Du nutzt unsere Dienste (mehr dazu unter App-Datenspeicherung).

Cookies

Kurzer persönlicher Einwurf: Wir sind begeisterte Europäer, aber die Cookie-Initiative des Europäischen Parlaments war keine gute Idee. Sie sorgt dafür, dass Nutzer_innen einerseits eh alles abnicken und akzeptieren und andererseits, das so manches im digitalen Marketing, das durchaus legitim ist, nicht mehr funktioniert. Aber sei's wie's sei.

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb con Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.

Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir nutzen in unseren digitalen Angeboten sowohl temporäre und permanente Cookies – von uns (bzw. unseren Webservern) selbst und von Dritten.

Falls du als Nutzer_in nicht willst, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, bitten wir dich, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Datenspeicherung der Spread Karawanks App

Nutzt du unsere App, werden folgende Daten gespeichert:

  • Die Nutzung von Inhalten und Location-Marker (QR-Code, NFC-Tag bzw. iBeacon) an einzelnen Orten und deren Häufigkeit.
  • Nutzung einzelner App-Features (wie etwa Scannen von Location-Markern oder Aufrufen der Einstellungsseite), um diese immer wieder zu verbessern.
  • Inhalte übermittelter Formulare (z.B. Kontaktformular, Quiz, Umfrage), ohne diese (gegebenenfalls personenbezogenen Daten) mit anderen Daten abzustimmen oder zu vergleichen.
  • Daten zur Qualität (Geschwindigkeit, Fehlermeldungen) der Auslieferung von Inhalten.


In xamoom Apps gibt es keinen Mechanismus zur Eingabe von Benutzerdaten (Username, Passwort). Somit ist es gar nicht möglich, dass wir solche Daten haben. Sie interessieren uns auch nicht sonderlich. Solche Daten würde uns bei der Erfüllung unserer Aufgabe (z.B. das Bereitstellen der bestmöglichen Inhalte am jeweiligen Ort) auch gar nicht helfen.

Unsere App greift auf deine Standortinformationen zu, auch wenn die App geschlossen ist oder nicht verwendet wird. Wir machen dies, um kleine Bluetooth-Sender (sogenannte iBeacons oder Beacons) zu nutzen. Dadurch ist es uns möglich, dich auf interessante Orte in Ihrer Nähe aufmerksam zu machen. Die App kann dir auch Benachrichtigungen basierend auf deinem Aufenthaltsort senden. Zur besseren Übersicht wird dein aktueller Aufenthaltsort auf Karten dargestellt. Wir speichern solche Daten jedoch ausschließlich mit dem Zweck, nicht immer dieselben Vorschläge zu machen.

Die App fragt Sie, ob Sie diese Berechtigung erteilen möchten. Wenn Sie diese Berechtigung verweigern, können Sie viele Funktionen der App trotzdem nutzen. Alles in allem hilft Ihnen die Erteilung dieser Berechtigung, eine bessere Benutzererfahrung und relevantere Tipps für Ihre Nutzung der App zu haben. Vielen Dank.

In einigen Fällen nutzen xamoom Apps Analyse-Tools Dritter. Siehe dazu die untenstehenden Abschnitte zu Google Analytics oder Crashlytics.

Firebase Crashlytics

Um die Stabilität und Zuverlässigkeit unserer Apps verbessern zu können, sind wir auf anonymisierte Absturzberichte angewiesen. Wir nutzen hierzu „Firebase Crashlytics“, ein Dienst der Google Ireland Ltd., Google Building Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Im Falle eines Absturzes werden anonyme Informationen an die Server von Google in die USA übertragen (Zustand der App zum Zeitpunkt des Absturzes, Installation UUID, Crash-Trace, Hersteller und Betriebssystem des Handys, letzte Log-Meldungen). Diese Informationen enthalten keine personenbezogenen Daten.

Absturzberichte werden nur mit deiner ausdrücklichen Zustimmung versendet. Bei der Verwendung von iOS-Apps können Sie die Zustimmung in den Einstellungen der App oder nach einem Absturz erteilen. Bei Android-Apps besteht bei der Einrichtung des mobilen Endgeräts die Möglichkeit, generell der Übermittlung von Absturzbenachrichtigungen an Google und App-Entwickler zuzustimmen.

Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen von Firebase Crashlytics.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern: Analytics-Opt-Out. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf deinem Gerät abgelegt. Lösche deine Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google Universal Analytics

Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. „Universal Analytics“ bezeichnet ein Verfahren von Google Analytics, bei dem die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID erfolgt und damit ein pseudonymes Profil des Nutzers mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

Zielgruppenbildung mit Google Analytics

Wir setzen Google Analytics ein, um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Google übermitteln (sog. „Remarketing-“, bzw. „Google-Analytics-Audiences“). Mit Hilfe der Remarketing Audiences möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen.

Google Tag Manager

Google Tag Manager (GTM) ist eine Lösung, mit der wir sogenannte Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden).

Der Tag Manager selbst (welches die Tags in den HTML-Code von Webseiten integriert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer wird auf die folgenden Angaben zu den Google-Diensten verwiesen. Hier die Datenschutzrichtlinie von GTM.

Newsletter

Wir nutzen Mailchimp, um Interessierte und Freunde von xamoom über uns am Laufenden zu halten. Hier unsere Grundsätze dazu:

  • Unsere Nutzungsbedingungen erlauben es uns, Kund_innen sowie Besteller_innen einer xamoom Demo und deren Mitarbeiter_innen ungefragt über Neuigkeiten zum Produkt informieren zu dürfen.
  • Wir fragen immer vorher nach, bevor wir jemanden auf die Newsletter-Liste setzen.
  • Geschieht die Anmeldung elektronisch, so erfolgt diese nach dem Double-Opt-In-Verfahren. Dies schließt aus, dass ein Spaßvogel andere mit Abos unseres Newsletters „beglückt“.
  • Ein Abmelden ist jederzeit mit einem Klick möglich.


Die Datenspeicherung bei Mailchimp umfasst neben personenbezogenen Merkmalen wie Name oder E-Mail-Adresse auch Daten zur Nutzung (z.B. wurde ein Mail geöffnet oder ein Link geklickt).

Mehr Infos darüber gibt es in der Datenschutzerklärung von Mailchimp selbst.

Soziale Netzwerke

Wir nutzen soziale Netzwerke einerseits um unsere eigenen Angebote bekannter zu machen und andererseits damit Endanwender_inner unsere Inhalte oder jene unserer Kund_innen einfacher teilen können. Weiters betten wir in unsere Kommunikation mitunter Postings aus diesen Netzen (z.B. YouTube-Videos ein).

Selbstverständlich fallen auch hierbei Daten an. Du kannst mehr darüber in den (ewig langen und mitunter schwer zu lesenden) Datenschutzbestimmen all dieser Netzwerke erfahren. Hier sind beispielhaft die wichtigsten (nein, wir nutzen TikTok nicht) verlinkt: Facebook, Twitter, YouTube, Vimeo, Instagram.

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative und zusätzlich die US-amerikanische Webseite oder die europäische Webseite widersprechen.