25.000 Seiten zum Stöbern in der Geschichte der Hermagoras, der Slowenen und der Welt

   Autor BOJAN WAKOUNIG

Anlässlich des 170-Jahrjubiläums seiner Gründung ließ der Klagenfurter Hermagoras-Verein alle seit dem Jahre 1857 in Klagenfurt erschienenen Jahreskalender, die sogenannten Koledare, digitalisieren und im Netz veröffentlichen. Die gesammelten Publikationen vermitteln einen interessanten Einblick in die spannende Geschichte und die Veränderungen der vergangenen mehr als eineinhalb Jahrhunderte. Die Initiative zur Digitalisierung der Jahreskalender ging vom Direktor der Hermagoras Karl Hren aus. Bis zum Jahrgang 1919 erschienen alle Kalender in Klagenfurt und waren für den gesamten slowenischsprachigen Raum bestimmt, zahlreiche Exemplare gingen auch nach Übersee, Russland oder Ägypten. Der Hermagoras-Verein zählte zu jener Zeit 90.000 Mitglieder, die alle Bezieher der Büchergabe, eines jährlichen Büchersets also, und somit auch des Jahreskalenders waren. Wegen der unsicheren Lage aufgrund der Kämpfe um Südkärnten verlegte die Hermagoras 1919 ihre Druckerei zuerst na Prevalje und später nach Celje, wo dann bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges die Jahreskalender erschienen – die Kärntner Ausgabe in leicht abgeänderter Form. Im Jahre 1947 erschien für das Jahr 1948 der erste in Klagenfurt gedruckte Jahreskalender in der Republik Österreich. „Heute ist der Jahreskalender eine ausgeprägt kärntnerische Publikation mit Beiträgen, die sich auf Kärnten und die Kärntner Slowenen, ihre Geschichte, die aktuelle Situation, Kultur, Sport usw. beziehen“, erklärt Hren. Gleichzeitig sind die Jahreskalender interessante Zeitzeugen, in ihnen spiegeln sich politische Ereignisse genauso wie einstige Moralvorstellungen, landwirtschaftliche und wirtschaftliche Verhältnisse. Die Publikationen stehen (in slowenischer Sprache) auf www.mohorjeva.info zum Download bereit, für die 25.000 Seiten steht auch eine Suchfunktion bereit.

Seit 1858 gibt es den Mohorjeva Kalender, der auch slowenischer Kalender genannt wird.

  

Der Direktor von Mohorjeva Klagenfurt, Karl Hren, ein Liebhaber und Sammler alter Bücher, initiierte die Digitalisierung und Online-Veröffentlichung aller Kalender des Mohorjeva Vereines.