1000 Jahre gemeinsames slowenisches und deutsches Namengut

Zum Buch

In der historisch gewachsenen Kärntner (und österreichischen) Sprach- und Namenlandschaft spielen Ortsnamen eine sehr große Rolle. Sie sind Zeugen des historischen Zusammenwachsens verschiedener Sprachgemeinschaften und somit Erbe aus früheren Zeiten, also altes Kulturgut – wie auch historische Bauwerke oder lokales Brauchtum. 

In diesem Buch findet man alle Kärntner Toponyme, die einen slowenischen Namen haben, darunter auch die, die deutscher, romanischer  oder noch älterer Herkunft sind.

Zum Autor

Prof. Dr. Heinz-Dieter Pohl, geboren 1942 in Wien, em. Univ-Prof. für  Allgemeine und Diachrone Sprachwissenschaft an der Universität für Bildungswissenschaften (heute Alpen-Adria-Universität) Klagenfurt; seit 2007 im Ruhestand; ist Korrespondierendes Mitglied der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste (SAZU), Mitglied des Ständigen Ausschusses für geografische Namen (StAGN) und der Arbeitsgemeinschaft für kartografische  Ortsnamenkunde (AKO) sowie der Gesellschaft  für deutsche Sprache (GfdS, Zweig Wien).

martina.kanzian@mohorjeva.at

Gratis download im EPub Format

Gratis download im pdf-Format

Hermagoras Verlag